#1

Vorstellung

in Herzlich willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 28.03.2022 08:37
von Bienchen | 2 Beiträge

Hallo zusammen,

Ich bin 33 Jahre alt, habe bereits eine 2 jährige Tochter und bin in der 15. SSW. In der 13. SSW wurde beim ETS eine verdickte Nackenfalte festgestellt. Das Ergebnis hat den Pränataldiagnostiker zwar nicht so weit beunruhigt, dass er mir eine sofortige Chorionzottenbiopsie nahegelegt hätte. Jedoch so weit, dass er empfohlen hat, den großen Feinultraschall in die 17. SSW vorzuziehen mit ggf. Fruchtwasseruntersuchung.

Seitdem steht meine Welt Kopf. Es macht mich verrückt, nicht zu wissen, was im nächsten halben Jahr passieren wird, ob ich ein lebendes (gesundes) Kind zu Welt bringen werde, eine Abtreibung habe oder die FWU möglicherweise schief geht. Auch stille ich meine Tochter noch zum Einschlafen und auch hier weiß ich nicht, wie das weitergehen kann (insbesondere nach stiller Geburt). Mich belastet die Situation gerade sehr schwer. Wir hängen in einer Warteschleife. Ich will momentan nicht, dass jemand von dieser Schwangerschaft erfährt. Man sieht sie jedoch schon...

Viele Grüße


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Vorstellung

in Herzlich willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 28.03.2022 09:36
von Klatschmohn | 3.309 Beiträge

Liebes Bienchen,

ich möchte Dir erst einmal Willkommen sagen hier im Forum von Weitertragen e. V. Ich bin froh, dass Du in dieser emotionalen Ausnahmesituation zu uns gefunden hast. Aus Deinen Zeilen sind die Angst, die Verzweiflung und Unsicherheit so sehr herauszulesen. Und es tut mir von Herzen leid, dass ihr in solcher Sorge um das kleine Kind seid, das da unter Deinem Herzen wächst.

Dass Dein Arzt die nächste Untersuchung erst einmal vorgezogen hat, das finde ich gut. Gerade die Ungewissheit, das Abwarten und nicht wissen, ob und was passiert, sind unglaublich belastend und kosten ganz viel Kraft.
Allein eine verdickte Nackenfalte sagt erst einmal noch nicht viel aus. Alles kann - nichts muss. Ja, die Verdickung kann auf ein gesundheitliches Problem hinweisen. Du hast vermutlich in den letzten zwei Wochen eine Menge über die Suchmaschinen herausgefunden. Und vieles davon ist erschreckend. Aber: Genauso gut kann die verdickte Nackenfalte auch eine kurze Momentaufnahme gewesen sein. Vielleicht überrascht Dich euer kleines Bauchwunder in zwei Wochen damit, dass alles wieder völlig normal und unauffällig aussieht.

Liebes Bienchen, ich weiß die nächsten beiden Wochen werden nicht einfach. Abwarten zu müssen, das ist so schwer. Aber ich möchte Dir an dieser Stelle auch ein wenig Hoffnung mit auf den Weg geben. Und wenn Du es gar nicht mehr aushältst, dann scheue Dich nicht, Deinen Arzt oder die Hebamme anzurufen und um einen früheren, zusätzlichen Termin zu bitten. Die geplante Untersuchung ist dann evtl. noch nicht möglich, aber ein kurzes Nachsehen und Durchatmen.

Ich eröffne Dir jetzt im geschützten Bereich ein eigenes Thema. Dieser Link führt zu besagtem Thema: Bienchen mit Baby, verdickte Nackenfalte
Hier schließe ich dann.


zuletzt bearbeitet 28.03.2022 09:37 | nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 189 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 341 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2729 Themen und 37327 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen