#1

Sternenkind; Cürettage in der 12. SSW & Sternenkind mit Diagnose Triploidie; stille Geburt in der 30.SSW

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 07.03.2019 19:36
von Patri | 3 Beiträge

Hallo,

mein Name ist Patricia (33) und ich habe mit meinem Mann unser erstes Kind bei einem Auslandsaufenthalt in den USA in der 12. SSW aufgrund fehlenden Herzschlags ziehen lassen müssen. Aufgrund der geplanten Rückreise nach Deutschland haben wir zu diesem Zeitpunkt, nach einer Cürettage "ohne die uns der Arzt nicht zurück fliegen lassen wollte", keine weitere Untersuchung machen lassen. Wieder in Deutschland kündigte sich 8 Monate darauf unser zweites Kind an. Auch in dieser Schwangerschaft ging es mir gesundheitlich sehr gut, sodass ich mir zwar manchmal Gedanken machte, aber guten Mutes dachte "es ist alles gut".

Bei der Organdiagnostik in der 22.SSW freute ich mich darauf, dass mein Mann unsere kleine Tochter zum ersten Mal beim Ultraschall betrachten wird. Innerlich war meine Freude über die Schwangerschaft bis dahin, aufgrund unserer Vorerfahrungen in den Staaten, nicht ungetrübt. Jedoch sagte ich mir, wenn dieser Termin ohne Vorkommnisse abliefe, wäre diesmal "alles gut". Als die Frauenärztin beim Ultraschall nach einer Aufzählung der Organe still wurde und auf meine Nachfrage nicht gleich antwortete, hatte ich innerlich eine Ahnung, dass auch diesmal etwas nicht stimme. Meine Ahnung bestätigte sich beim Feindiagnostiker, der Auffälligkeiten (zystische Nieren, Flecken im Herzen, verändertes Herz-Lungen-Verhältnis, wenig Fruchtwasser) feststellte und nach einer Amniozentese uns mit der Diagnose Triploidie konfrontierte.

Nach dem Zeitpunkt der Diagnose der Triploidie veränderte sich die Haltung der Ärzte zusehends und wir wurden gefragt, ob wir uns "aktiv gegen einen Schwangerschaftsabbruch entschieden hätten"? Mein Mann und ich hatten zuvor nicht über das Thema gesprochen und doch reichte ein Blick und wir waren uns einig, dass dies keine Option für uns darstellt. Die Ärzte sagten uns zum Verlauf der Schwangerschaft einen intrauterinen Fruchttod voraus. Nach der Diagnose hat uns unsere Tochter noch 8 Wochen mit ihr geschenkt, bevor kein Herzschlag mehr festzustellen war und wir die Geburt einleiten ließen. In dieser besonderen Zeit wurden wir von einer besonderen Hebamme begleitet, die mit uns unseren Weg mit unserer Tochter gegangen ist und einen besonderen Platz in unseren Herzen eingenommen hat. Eine unserer Wegbegleiter/innen! Ich wünsche euch, dass euch auf eurem Weg auch Menschen zur Seite stehen, die euch ohne viele Worte verstehen und euch unterstützen, euren Weg gemeinsam mit eurem Partner/ Freunden und/ oder Familienmitgliedern zu gehen!

Der Tag ihrer Geburt habe ich als besonderen Tag in Erinnerung, an dem wir sie endlich in den Armen halten konnten und Bilder von diesen Momenten hat eine Sternenkind Fotografin für uns festgehalten. Die Zeit hat meinen Mann und mich an Erfahrungen reicher gemacht und gerne tausche ich mich gerne zu Erfahrungen rund ums Thema Weitertragen mit euch aus. Die Reaktionen bei Familie und Freunden waren sehr unterschiedlich und reichten in vielen Facetten von Verständnis, Neugier bis zu Unverständnis. Für mich war die Zeit der Schwangerschaft beide Male ein Geschenk und ich hoffe, dass sich dies in Zukunft für uns als Paar wiederholen wird.

Nach der Zeit in der Klinik und durch die Beerdigung unserer Tochter haben wir nun auch für unser erstes Kind einen Ort des Gedenkens geschaffen und hierbei möchte ich einen persönlichen Dank an Birgit und ihre Begleitung aussprechen! Du bist eine der Wegbegleiterinnen, die uns in dieser besonderen Zeit mit schweren Stunden begleitet hat. Vielen Dank dafür, dass du da bist und wir sind sehr froh dich kennen gelernt zu haben.


zuletzt bearbeitet 07.03.2019 20:25 | nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Sternenkind; Cürettage in der 12. SSW & Sternenkind mit Diagnose Triploidie; stille Geburt in der 30.SSW

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 07.03.2019 20:45
von Elija | 2.350 Beiträge

Liebe Patricia,
herzlich willkommen im Forum. Ich habe dich für den Austausch im geschützten Mitgliederbereich freigeschaltet und richte Dir dort für den Austausch ein eigenes Thema ein.
Es tut mir leid, dass Ihr bereits zwei Kinder habt gehenlassen müssen. Zu lesen, wie über die Geburt und den Abschied von Eurer Tochter schreibst, ist wohltuend und zeigt, dass dieser Weg gehbar ist und trägt.

Hier geht es zu Deinem Thema:
www.weitertragen-forum.net/t2287f5-Patri...Triploidie.html


zuletzt bearbeitet 07.03.2019 20:49 | nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: AnnaChirac
Besucherzähler
Heute waren 54 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 152 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1793 Themen und 27261 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen