#1

Vorstellung (Blasensprung durch Infektion, SSW 14)

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 04.07.2019 16:16
von blumenmeer | 7 Beiträge

Hallo zusammen,

bei uns ist die Situation etwas anders als bei den meisten, aber ich hoffe, im Forum trotzdem etwas Hilfe zu finden.
Wir sind gerade sehr ratlos.

Ich bin in der 14. SSW, vor 2 Wochen bekam ich Wehen und Blutungen.
Bei den Untersuchungen war keine Ursache zu finden, das Kind wuchs gut, alles sah normal aus.
Vor einer Woche verstärkten sich die Symptome, ich kam ins Krankenhaus.
Die Entzündungswerte waren erhöht, dem Kind ging es aber weiterhin gut.
Nach 5 Tagen, Liegen und Antibiotika besserten sich alle Symptome deutlich, die Entzündungeswerten waren fast weg, wir hatten große Hoffung für unseren Kämpfer.
Vor 3 Tagen plötzlich die schlimme Diagonse nach dem Ultraschall: Das Baby lebt, hat aber keinerlei Fruchtwasser mehr, vermutlich durch einen Blasensprung. Es wurde mir sofort zu einer "Komplettabsaugung" geraten, was ich abgelehnt habe.
Seit vorgestern habe ich keinerlei Beschweden mehr, das Herz schlägt, aber es liegt komplett trocken und eng umschlossen ohne Bewegungsmöglichkeit in der Gebörmutter.

Ich sehe selbst, dass die Chancen sozusagen bei Null sind, aber eben nur sozusagen. Und selbst wenn, würde ich gerne das Kind entscheiden lassen.
Langsam wird hier der Druck erhöht, die Geburt (mit Herzschlag) einzuleiten, da ja - obwohl die Werte nun ganz gut sind - immer noch die Gefahr der Infektion für mich im Raum steht und man nicht mehr lange Antibiotika geben kann.
Der Gedanke, ein lebendes Kind einzuleiten, ist für mich jedoch fast nicht auszuhalten, ich muss ja mit dieser Entscheidung leben können.
Gleichzeitig habe ich auch eine Verantwortung meiner Gesundheit , meiner Familie, meiner kleinen Tocher gegenüber.

Viele Grüße, blumenmeer


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Vorstellung (Blasensprung durch Infektion, SSW 14)

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 05.07.2019 01:18
von Cindyrella | 111 Beiträge

Liebe Blumenmeer,

puuh, das ist eine schwierige Geschichte. Es tut mir so leid, dass du solch eine Erfahrung machen musstest.

Auf alle Fälle bist du hier richtig, auch wenn dein Kind nicht krank ist. Mit dramatischen Schwangerschaftsverläufen und auch dem Verlust von Kindern in jedem Stadium kennt man sich hier leider aus.

Deine Überlegungen sind auch tatsächlich ein Weitertragen, auch wenn die Ärzteschaft da keinen Sinn drin sieht. So ist es leider auch oft bei den lebensbegrenzenden Diagnosen. Die Ärzte bedenken oft zu wenig die psychischen Langzeitfolgen und Zeit zum Nachdenken oder auch für Beratungsstellen gibt es nur kurz.

Ich kann es total nachvollziehen, dass du dein Kind nicht vorzeitig raustreiben möchtest, denn jetzt lebt es und trotz fehlendem Fruchtwasser geht es ihm sicher gut. Vielleicht hast du die Möglichkeit, ganz konkret nach den Risiken zu fragen. Man muss nicht zwangsläufig eine Infektion bekommen. Und vielleicht ist dann auch noch Zeit zum Handeln.

Wir hatten hier im letzten Sommer eine Mama, die ungefähr 8 Wochen mit geplatzter Fruchtblase ihr Kind trug, natürlich unverständlich für die Ärzte, aber es ging. Ich glaube, sie musste aller 2 Tage Blut abgenommen bekommen von der Hebamme zum Test auf Entzündungswerte. So konnte sie aus dem Krankenhaus entlassen werden. Vielleicht liest Du sonst einmal ihren thread (Forumsname Herzensgut)(nach Freischaltung)

Du wirst sicher bald freigeschalten für den internen Bereich, dann kann nicht das ganze Web mitlesen, nur deine Vorstellung.

Ich wünsche dir erst einmal ruhige Gedanken und einfühlsame Ärzte. In neuen thread geht es weiter.
Alles Liebe
Cindy


zuletzt bearbeitet 05.07.2019 01:32 | nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bettives
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste und 1 Mitglied, gestern 134 Gäste und 23 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1818 Themen und 27545 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen