#1

Vorstellung

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 15.09.2018 02:16
von Vom Bauch direkt in den Himmel | 2 Beiträge

Hallo zusammen,

wir haben diese Woche erfahren, dass unser zweites Kind, welches aktuell in der 20.SSW ist Triploidie hat. Der Arzt meinte dass es nicht lebensfähig sei und zusätzlich so gut wie kein Fruchtwasser mehr vorhanden sei.
Somit liegt es quasi "auf dem Trockenen", kann sich nicht weiter entwickeln und wohl auch kaum mehr bewegen.

Die ersten 2 Tage haben wir eigentlich nur mit Heulen/Trauern verbracht und uns alle möglichen Fragen gestellt und (Horror)szenarien ausgemalt. Da wir noch einen 2 Jahre alten Sohn haben, müssen wir einfach (für Ihn) stark sein und irgendwie weiter machen.

Das ist auch der Grund warum wir hier sind:
Was erwartet uns, wenn wir nicht abbrechen?
Wie ist die rechtliche Lage, wenn eine bestimmte SSW überschritten wird?
Welche Gefahren ergeben sich für die Mutter? usw

Wir hoffen auf Erfahrungen/Antworten von Menschen, die Ähnliches hinter sich haben und besonders mehr Informationen von Eltern, bei denen ebenfalls Triploidie diagnostiziert wurde.

Vielen Dank im Voraus.
LG


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Vorstellung

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 15.09.2018 04:27
von silvanapapa | 1.778 Beiträge

Hallo und herzlich willkommen bei uns im Forum, auch wenn der Grund dafür leider so traurig ist. Es tut mir sehr leid, dass bei eurem Baby Triploidie diagnostiziert wurde. Ich habe dich gerade für den geschützten Bereich freigeschaltet. Schau dich dort gerne um und lies dich durch die Beiträge. Wir hatten auch die Diagnose Triploidie bereits hier bei uns, benutze dazu gerne unsere Suche-Funktion. Gerne kannst du dir im Bereich "3.) Austausch zu Schwangerschaft (lebensbegrenzende Diagnose)" auch ein eigenes Thema eröffnen.
Ich wünsche dir einen guten Austausch bei uns. Alles Liebe,
Jens


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Vorstellung

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 15.09.2018 07:13
von Nita | 91 Beiträge

Hallo Robert (deine Frau ist natürlich auch herzlichen willkommen).
Schön das ihr den Weg zu uns gefunden habt.
Denn egal für welchen weg ihr euch entscheidet hier seid ihr richtig.
Da ich mich nicht so damit auskenne hab ich gestern Abend mal etwas quer gelesen nach dem ihr euch angemeldet habt.
Und wenn ich richtig liege sterben die meisten Kinder mit dieser Diagnose bereits im Bauch.

Rein rechtlich kommt es immer ganz aufs Bundesland an.
Janien hat ihren Felix zum Beispiel in Berlin bekommen weil hier bei uns in MV auf 200km keine Klinik zu finden war die die Geburt ohne fetozid sondern palliative begleitenden.
Und sie könnte Felix nach seinem versterben noch über 4 Wochen lang besuchen und immer wieder halten.
Ob das für einen selbst richtig ist wird sich zeigen aber die Möglichkeit war da .bei uns wäre es nicht möglich gewesen da unsere gesetzlich vorgeschrieben regeln zur Bestattung anders sind.
Ich weiß jetzt nicht in wie weit man einem 2 jährigen sagen kann/sollte das sein geschwisterchen krank ist das es sterben wird.
Denn er wird merken das ihr trauert und so wurde uns gesagt kann er denken es liegt an ihm er hätte was getan das dies hervor ruft.
Deswegen haben wir unserem damals 2 1/2 jährigen Sohn gesagt das unser Baby gestorben ist.
Er hat allerdings sehr sehr gut gesprochen und konnte fragen was ihn bewegt.
Hart für mich er hat jedem egal wem gesagt meine Mama ist traurig unser Baby ist gestorben..
Heute ist er acht und spricht in Abständen immer wieder von seiner babyschwester die gestorben ist.
Ich würde schon mal wichtig finden das man sich Gedanken macht was will ich als Erinnerungen machen.
Denn diese sind das einzige was euch neben der Liebe zu eurem Kind bleibt.
Und ansonsten ist Zeit ein Faktor, nehmt euch Zeit ihr müsste keine Entscheidung jetzt sofort treffen.
Geht einen Schritt nach dem anderen.
Ich hoffe das ihr durchs lesen der Erfahrungsberichte der anderen schon viele Fragen klären könnt.
Und noch viele antworten erhaltet.
Ich bin da vielleicht nicht ganz der richtige Ansprechpartner, ich bin eher beim zu hören und zum Thema Erinnerungen schaffen gut.
Oder auch um eine Sicht z.b Erfahrung zu geben wie es Freunde und Familie trifft.
Ich bin dankbar das Janien mich hat Teil haben lassen und ich kleinere Dinge für Felix tun konnte.
Ich könnte es ihr nicht abnehmen aber ihr hoffentlich helfen es zu tragen und auch schöne Erinnerungen schaffen damit nicht nur unendliche Trauer zurück bleibt.

Fühlt euch umarmt und schön das ihr da seid.
LG nita


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Vorstellung

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 15.09.2018 20:07
von Sina | 195 Beiträge

Hallo Ihr (ich vermute mal ihr habt Euch gemeinsam entschlossen euch hier anzumelden ;-))

Herzlich willkommen bei uns, Auch wenn der Grund furchtbar traurig ist.

Darf ich fragen woher ihr die Diagnose habt? Wie wurdet ihr von Ärzten, Hebammen, Seelsorgern aufgefangen? was wurde Euch geraten?

Was Euch erwartet wenn Ihr nicht abbrecht ist natürlich unterschiedlich. Manche Kinder sind sehr stark und schaffen es trotz schlechter Prognosen 40 SSW durchzuhalten und sogar lebend geboren zu werden. Die Schwangerschaft ist ein auf und ab (ich denke so erging es uns allen). Mir ging es zeitweise sehr gut, zeitweise sehr schecht weil ich es schwer ertragen konnte auf die Schwangerschaft angesprochen zu werden und so zu tun als wäre nix. Aber das kann ich euch gerne alles auch nochmal ausführlicher erklären

Grundsätzlich ist es eigentlich so, dass kein erhötes Risiko für die Mutter besteht- außer es kommen begleiterscheinungen dazu wie z.b. zu viel fruchtwasser, usw. Im grunde ist das kind ja nur krank und nciht die mutter. aber das muss man im verlauf und im einzelfall alles sehen

Ich denke ihr seid hier auf jeden fall rchtig mit all euren fragen und bedenken, denn es ging uns allen genauso.

Das wichtigste was ihr braucht ist zeit!!! Und ich kann euch nur empfehlen erst mit eurem kind zu sprechen wenn ihr wisst wo eure reise hingeht. es wird zwar merken das was nicht stimmt, und mit 2 auch nicht soo viel verstehen (mein shn ist auch 2), aber euer älteres Kind merkt das ihr traurig seid. Aber auch das darf man sein wenn man eltern ist.

Ich könnte jetzt noch sehr ausschwefen aber ich würde mich freuen wenn ihr sonst einfach konkret nachfragt wobei wir euch helfen dürfen.

Ganz herzliche Grüße, Sina


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Vorstellung

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 15.09.2018 21:20
von Vom Bauch direkt in den Himmel | 2 Beiträge

Vielen Lieben Dank für die nette Begrüßung und aufbauenden Worte, allerdings haben sich die ganzen Bedenken/Entscheidungen mittlerweile erledigt:
Meine Frau hatte heute morgen leichte Blutungen und im
Krankenhaus hat sich herausgestellt, dass unsere Tochter bereist verstorben ist :-(
Morgen ist die Einleitung/Geburt und dann wollen wir uns von ihr verabschieden. Wissen aber nicht was uns erwartet, da sie wohl nur 115g schwer und 11cm groß ist...

Überraschenderweise war der Befund (kein Herzschlag) heute nicht so schmerzhaft wie die Diagnose (nicht lebensfähig) von Montag...

Wir haben immer noch das Gefühl dass wir in einem schlechten Traum stecken und bald aufwachen werden.

Nita, auf die Idee dass unser Sohn unsere Trauer auf sich beziehen könnte, bin ich noch gar nicht gekommen. Ist aber ein guter Hinweis und wird dementsprechend berücksichtigt!

LG


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Vorstellung

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 16.09.2018 06:55
von Nita | 91 Beiträge

Hallo es tut mir leid das ihr nun doch keine Zeit haben werdet.
Um so wichtiger ein paar Dinge zum Sachen Erinnerungen.
Macht vielleicht nochmal ein bauchbild.
Schaut ob ihr auf die schnelle einen sternkinder fotographen findet.der Bilder von eurer Tochter macht.
Gebt euch beim verabschieden Zeit.
Ihr habt 48-72 mit eurem Kind lässt euch also Zeit.
Auch oder gerade besonders dann wenn ihr euch unsicher seid zwecks anschauen und anfassen.
Ich wünsche euch eine schöne Geburt und ein stimmiges kennenlernen und gleichzeitig Abschied nehmen.
LG nita


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Vorstellung

in Herzlich Willkommen im Forum von WEITERTRAGEN e.V. 16.09.2018 09:00
von Sina | 195 Beiträge

Es tut mir sehr leid, dass ihr Euer Baby schon gehen lassen müsst!
Nehmt Euch trotz allem Zeit-es gibt keine eile, auch mit der Einleitung nicht.

Ich sende Euch viel Kraft!


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Katharina
Besucherzähler
Heute waren 62 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 162 Gäste und 17 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1780 Themen und 26612 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei Facebook



Xobor Ein eigenes Forum erstellen